COBRA - ZusatzAUSRÜSTUNGen

Zuschlagsilobeschickungssystem

Das System besteht aus einem unterirdischen oder oberirdischen Aufnahmetrichter, Schrägförderband und Verteilerband. Anstelle des Schrägförderbands kann auch unser VERTEC-Vertikalfördersystem eingesetzt werden. Bei Verwendung des VERTEC ist der Platzbedarf sehr gering.


COBRA-Anlage mit 2 Mischern

COBRA-Betonmischanlagen können auch mit 2 Mischern geliefert werden, z. B. für ein Pflasterstein- oder Fertigteilwerk. Dadurch können in einer Anlage parallel verschiedene Betone, z. B. Standardbeton und SVB oder Kern- und Vorsatzbeton, produziert werden.


Mobile Stahlrahmen als Unterbau

Jede COBRA-Betonmischanlage kann auf verschraubten Stahlrahmen aufgebaut werden. Sobald ein Projekt beendet ist, können die Rahmen zusammen mit den anderen Anlagen an den neuen Standort gebracht werden.


Feuchtemessung

Die Zuschlagfeuchte der Sande und Gesteinskörnungen kann mit nur einem Sensor, der auf dem "fließenden" Zuschlagbett gleitet, präzise gemessen werden. Die Feuchtedaten werden an das Steuerungssystem weitergegeben und dienen der Berechnung der als Zugabewasser benötigten Menge.


Dosiersystem für Stahl- oder Kunststofffasern

Vollautomatisches Dosiersystem für Stahl- und Kunststofffasern. Die Dosierung erfolgt entweder fein verteilt auf die Zuschläge auf dem Wiegeband oder direkt in die Trommel des Fahrmischers.


WALTER-Hochdruckwaschanlage für den Mischer

Effektives Waschsystem zum Waschen des Betonmischers, des Entleerschiebers und eventuell von Behältern der Kübelbahn.


Wasserkühlung und Scherbeneisanlage

COBRA-Betonmischanlagen können mit vollautomatischer Wasserkühlung und Scherbeneisanlage ausgestattet werden. Die Kapazität der Eisanlage wird entsprechend den Anforderungen des Kunden berechnet. Die Dosierung von Kaltwasser und Scherbeneis erfolgt entsprechend der Soll-Betontemperatur.


Messung und Einstellung der Betonkonsistenz

Jeder Betonmischer kann mit einem Sensor zur Messung der Betonkonsistenz ausgerüstet werden. Der Sensor kann, zur automatischen Konsistenzanpassung, an die Anlagensteuerung angeschlossen werden.