Fertigteile und Betonwaren

Der weltweit beste Beton für Fertigteile, Pflastersteine und Betonblöcke.

 

Tecwills Betonmischanlagen für Fertigteil- und Betonwarenwerke.

In einem Fertigteilwerk muss jede produzierte Charge mit Rücksicht auf die erforderlichen Dosierungs-, Feuchtigkeits- und Temperaturtoleranzen produziert werden, um ein Produkt von höchster Qualität zu gewährleisten. Tecwill hat die folgenden einzigartigen Funktionen entwickelt, um eine homogene Produktion zu garantieren:

  • Verbesserte Zuschlagfeuchtemessung führt zu perfekter Betonkonsistenz und dem richtigen Wasser-Zement-Verhältnis
  • Automatische, selbstlernende Kontrolle der Dosierabweichung führt zu enormen Produktionseinsparungen in Zeit und Material.
  • Perfekte Chargentemperatur
  • Die Betonmischanlage ist in das Fertigteilwerk integriert und enthält Betonverteilung, Bestellpunkte sowie ein Heizsystem für Zuschlag und Wasser.

Modularer Aufbau

Die Module eines Tecwill Betonfertigteilwerks

Precast_concrete-mixing-plant_P303_10-1

 

  • 1. Zuschlagsilos
  • 2. Zement- und Bindemittelsilos
  • 3. Mischeinheit
  • 4. Kontrollraum
  • 5. Zusatzmittellager
  • 6. Betonlabor
  • 7. Heizungsanlage für Zuschlag und Wasser
  • 8. Laderampe für Zuschlag
  • 9. Betonverteilungssystem zur Produktionshalle, Shuttle
  • 10. Bestellpunkte / Lieferpunkte in der Produktionshalle
Standard- oder Großlieferung

Lieferung einer Tecwill-Anlage für Betonfertigteilwerke

Unsere modularen, leistungsstarken Anlagen werden nach den Bedürfnissen unserer Kunden und passend zum Layout ihres Fertigteilwerks ausgelegt. Unser Betonfertigteilanlage kann unter Einhaltung der engsten Toleranzen der Branche winterfest gemacht werden. Alle Anlagen werden vor dem Versand vorverdrahtet und geprüft.

Precas_concrete-mixing-plant_P303_1

Der Lieferprozess eines Fertigteilwerks
  • Erstes Treffen
  • Layout und technische Lösungen
  • Zeitplan, Vertrag und Budget
  • Fertigung
  • Transport und Montage
  • Produktionsstart
  • Produktionsüberwachung und Optimierung
Vorteile und Einsparungen

Warum Tecwill wählen - wie unterscheiden wir uns?

Der Dosier- und Verwiegungsalgorithmus von Tecwill basiert auf einer selbstentwickelten KI und garantiert hochwertige Betonfertigteile.

Precast_factory_1

In einem Fertigteilwerk muss jede Charge mit Rücksicht auf die erforderlichen Dosierungs-, Feuchtigkeits- und Temperaturtoleranzen produziert werden.

  • Homogenes Mischen
  • Richtige Temperatur
  • Die richtige Konsistenz für jedes Mischungsverhältnis

Das hochpräzise „fliegende“ Verwiegungssystem von Tecwill spart bis zu 30 kg/m3 Zement ein und reduziert den CO2-Ausstoß in der Betonherstellung.

Tecwill_planetary-mixer_P303_1

Unser „fliegendes“ Verwiegungssystem für Zuschlagstoffe macht es überflüssig, zusätzlichen Zement zur Mischrezeptur hinzuzufügen, um ungenaues Wiegen und Dosieren auszugleichen.

  • Genaueres Wiegen
  • Weniger Zement
  • Perfekte Konsistenz

Der modulare Aufbau von Tecwill-Anlagen ermöglicht eine schnelle Montage und ein einfaches Anpassen an das Layout eines bestehenden Fertigteilwerks.

P303_Arcamix-precast-factory-concreteplant
Tecwill montiert die komplette Anlage im eigenen Werk vor. Dazu gehören Vorverkabelung, Verrohrung, Wärmedämmung und Anlagenprüfung. Dies garantiert eine zuverlässige Lösung für die Herstellung von:
  • Fertigteilen aller Art
  • Betonblöcken und Pflastersteinen
  • Hohlkörperplatten
  • Mauerwerkselementen
FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wir haben für Sie eine Liste mit Fragen zusammengestellt, die uns häufig begegnen.
Wenn Sie noch fragen haben, die wir hier nicht beantworten, wenden Sie sich gerne direkt an uns.

WELCHER MISCHER IST FÜR DIE HERSTELLUNG VON FERTIGTEILEN UND BETONPRODUKTEN GEEIGNET?

Traditionell wird zur Herstellung von Betonfertigteilen ein Planeten-Gegenstrommischer verwendet. Dies ist aufgrund der Mischeffizienz die beste Option. Durch das Shuttle-System für das Drainagewaschwasser lassen sich beispielsweise problemlos mehrere Entladeklappen in den Planetenmischer einbauen. Dank der großen Klappen ist auch die Wartung einfacher.

Tecwill Betonfertigteilwerke sind mit einem langlebigen und hochwertigen Planeten-Gegenstrommischer ausgestattet.

Eigenschaften des Mischers:

  • Eine homogene Mischung mit kürzerer Mischzeit
  • Einfache Wartung durch große Wartungsklappen
  • Große Auswahl an Optionen, einschließlich Feuchtigkeits- und Temperatursonden, Hochdruckreinigungssystem, Probennahme und Mischerkamera
  • Mehrere Varianten für Entladeklappen
WAS IST DER BESTE WEG, UM BETON IM FERTIGTEILWERK ZU VERTEILEN?

Welche Methode am besten geeignet ist, hängt von der Größe des Fertigteilwerks ab. In einer kleinen Fabrik kann Beton mit einem Brückenkran in einem Gießtrichter bewegt werden.

In einer größeren Fabrik ist ein Gießtrichter zu langsam. Um den Beton vom Mischer zu den Betonierstellen zu transportieren, werden ein Shuttle- und Gleissystem benötigt.

In einer großen Fabrik kann es mehrere Gießstellen geben – einige stationäre und andere mobile Gießmaschinen – um beispielsweise Hohlkörperplatten herzustellen.

WARUM IST DIE GENAUE MESSUNG DER GESAMTFEUCHTE BEI DER HERSTELLUNG VON FERTIGTEILEN UND BETONPRODUKTEN WICHTIG?

Bei der Herstellung wird jede Charge in die Formen für Fertigteile oder Betonprodukte gegossen. Wenn die Wassermenge in der Betoncharge nicht korrekt ist, weisen die Elemente Ton- oder Qualitätsabweichungen auf, die sich beispielsweise als Unterschied in der Farbe oder Belastbarkeit zeigen.

Eine genaue Messung der Gesamtfeuchte und die richtige Wassermenge in der Charge reduzieren Qualitätsmängel im Beton.

WIE WIRD SELBSTVERDICHTENDER BETON GEMISCHT?

Selbstverdichtender Beton ist ein sehr „flüssiges“ Gemisch, das leicht fließt und sich unter seinem eigenen Gewicht verdichtet. In der Mischung wird ein hochwirksames Fließmittel in Kombination mit wasserentziehenden Zusätzen verwendet.

Die traditionelle Mischmethode besteht darin, zuerst die trockenen Zutaten – Zement und Zuschlagstoff – zu mischen und dann die Chargenfeuchte einzustellen. Danach werden Wasser und Fließmittel hinzugefügt. Die für diese Methode benötigte Mischdauer ist vergleichsweise lang, was zu Maschinenverschleiß und verringerter Produktionskapazität führt.

Die Nassmethode von Tecwill verbessert die Feuchtigkeitskontrolle. Das KI-gesteuerte Dosier- und Verwiegungssystem gewährleistet genaue Materialmengen für jede Betoncharge. Das Mischen erfolgt nach dem sogenannten „Nassmischverfahren“, das die Mischzeit verkürzt und die Produktionskapazität verbessert.


Tecwill in Kürze

  • 30 Jahre Erfahrung in der Konstruktion und Herstellung von Betonmischanlagen
  • Unsere Technologie reduziert die CO2-Emissionen in der Betonherstellung erheblich
  • Weltweite Geschäftstätigkeit
  • Hauptsitz, Montagefabrik und Testeinrichtung in Joensuu, Finnland

Lesen Sie mehr über uns › 

30 JAHRE
300 BETONMISCHANLAGEN