Warum Tecwill?

Tecwill ist ein weltweit führender Hersteller von mobilen und stationären Betondosier- und Mischanlagen sowie von Chargensteuerungssystemen, der seinen Kunden zuverlässige und moderne Lösungen für die Produktion von hochwertigem Beton bietet.

Die Grundlage unserer Geschäftstätigkeit

Umfangreiche praktische Erfahrung

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Seit der Gründung im Jahr 1994 hat sich Tecwill zu einem weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Fertigung hochwertiger modularer Betonmischanlagen mit Innovationen zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks und der Produktionskosten in der Betonherstellung entwickelt.

Mit Hauptsitz in Joensuu, Finnland, und Betrieben in Europa, Nordamerika, Asien und Afrika haben wir über 300 Anlagen in den Segmenten Transportbeton, Fertigteile, Block- und Pflastersteine, Bergbau und Bauwesen in Betrieb genommen.

Unsere modularen Hochleistungsanlagen lassen sich schnell aufbauen und versetzen, wobei einige der engsten Toleranzen der Branche eingehalten werden. Alle Anlagen werden vor dem Versand vorverdrahtet und geprüft.

Die Geschäftstätigkeit von Tecwill basiert auf umfassender Erfahrung im Bereich der Herstellung von Betonmischanlagen und kontinuierlicher Produktentwicklung.
Einige Beispiele hierfür sind:

  • Arcamix-Betonanlagenkonzept mit höherer Kapazität und Effizienz
  • Selbstlernender, KI-basierter Dosier- und Verwiegungsalgorithmus zur Herstellung des bestmöglichen Betons
  • OptiMoist Zuschlagfeuchte-Messsystem, das alle Zuschlagfraktionen mit einem Sensor misst
  • „Fliegendes“ Zuschlagverwiegungssystem, das Rohstoffe einspart und CO2-Emissionen bei der Betonherstellung reduziert
Vorteile und Einsparungen

Warum Tecwill wählen - wie unterscheiden wir uns?

Das hochpräzise „fliegende“ Verwiegungssystem von Tecwill spart bis zu 30 kg/m3 Zement ein und reduziert den CO2-Ausstoß in der Betonherstellung.

Tecwill-flying-weighing-system-conveyor_1

Unser „fliegendes“ Verwiegungssystem für Zuschlagstoffe macht es überflüssig, zusätzlichen Zement zur Mischrezeptur hinzuzufügen, um ungenaues Verwiegen und Dosieren auszugleichen.

  • Genaueres Verwiegen
  • Weniger Zement
  • Perfekte Konsistenz

Das OptiMoist-System von Tecwill ermöglicht die Messung des Feuchtegehalts aller Zuschlagfraktionen mit nur einer gemeinsamen Sonde

Tecwill-tecmoist-aggregate-moisture-probe_1

Die richtige Menge an Zugabewasser verkürzt die Mischdauer und reduziert Qualitätsmängel.

  • Verbesserte Kontrolle der Zuschlagfeuchte
  • Perfekte Konsistenz
  • Geringere Sondenkosten
  • Einfache Kalibrierung

Chargensteuerung mit selbstlernender künstlicher Intelligenz zur Kontrolle der Dosierung und Verwiegung von Materialien.

Super_Arcamix_concrete-mixing-plant_P291_2-1

Das selbstlernende Dosieren und Verwiegen passt den Prozess in Echtzeit basierend auf den Produktionsparametern an. Vorteile sind unter anderem:

  • Materialverwiegung mit hoher Genauigkeit
  • Die richtige Menge an Rohstoffen in jeder Charge
  • Weniger Zement
  • Reduzierte CO2-Emissionen
  • Kürzere Mischdauer

Tecwills Geschichte

  • 1994 – Viljo Ryhänen gründet das Unternehmen
  • 1997 – Die erste Export-Lieferung nach Norwegen
  • 2001 – Erstmalige Teilnahme an der internationalen Baumaschinenmesse BAUMA in München
  • 2004 – Gründung der ersten Tecwill-Niederlassung in Polen – Tecwill Polska
  • 2008 – In Joensuu, Finnland, wird das neue Büro- und Produktionsgebäude fertiggestellt – ein bedeutender Meilenstein in der Montage von Betonmischanlagen
  • 2012 – Timo Ryhänen wird Geschäftsführer
  • 2013 – Die Arcamix-Betonmischanlage kommt auf den Markt
  • 2015 – Tecwill führt die LEAN-Philosophie ein
  • 2018 – Ein selbstlernender, auf künstlicher Intelligenz basierender Algorithmus zur Dosier- und Verwiegungssteuerung wird entwickelt

Internationales Netzwerk

Weltweite Geschäftstätigkeit

Das diversifizierte Geschäftsmodell von Tecwill zielt darauf ab, die Investition unserer Kunden so effizient und vorteilhaft wie möglich zu gestalten.

„Eine Betonmischanlage kann sich keine Ausfallzeiten oder Qualität außerhalb der Spezifikation leisten. Das bedeutet, dass Wartung, Service und Ersatzteilservice neben Montage, Schulung und Expertenunterstützung eine wesentliche Rolle spielen“, sagt Timo Ryhänen, CEO. Er ist überzeugt, dass die besten Lösungen gemeinsam mit Kunden entwickelt werden. Dadurch wird sichergestellt, dass sowohl die Anlage als auch die erforderlichen Dienstleistungen so geliefert werden, dass sie die Kundenerwartungen bestmöglich erfüllen.

Auch im Betongeschäft werden CO2-Reduzierung und Umweltaspekte immer wichtiger. Dies unterstreicht die Rolle von starkem Know-how, neuen Technologien und innovativen Lösungen.

Der Wettbewerb hat sich verschärft, wobei Billighersteller und andere Neueinsteiger den Markt testen und Kompromisse bei der Qualität eingehen. Darüber hinaus sind Bauanforderungen wie Umwelt- und Betonstandards deutlich strenger geworden.

„Wir stellen uns den Herausforderungen der Branche mit kontinuierlicher Produktentwicklung und modernster Technologie“, sagt Janne Tuomikko, VP Business Development & Sales bei Tecwill.
„Ein Betonmischer allein reicht nicht aus, um ein modernes Betonwerk zu bauen. Der gesamte Prozess muss von Anfang bis Ende kontrolliert werden. Und die Anlage muss unter sehr unterschiedlichen Bedingungen betrieben werden können, zum Beispiel im Winter“, fährt er fort.

Sie suchen nach der richtigen Lösung?

Kontaktieren Sie unsere Experten

Bei unseren Experten erhalten Sie mehr Informationen zu unseren Lösungen.