Teemu Tuominen 22.1.2023 4 min read

Die Vor- und Nachteile unserer Zwillingsbetonwerke

 

In Bekleidungsgeschäften hängt meine Kaufentscheidung oft mit dem Angebot „Kauf zwei, zahl eins“ zusammen. Leider trifft dies bei Betonmischanlagen eher selten zu.
In den vergangenen Jahren konnten wir viele Zwillingsbetonwerke liefern. In diesem Blogbeitrag gehe ich auf die möglichen Gründe ein, die unsere Kunden dazu bewogen haben, sich für diese Zwillingsbetonwerke zu entscheiden.

 

Tecwill-twin-batch-plant-installation_4

 

Was bedeutet Zwillingsbetonwerk?

Das bedeutet, dass es zwei unabhängige Betonmischanlagen am gleichen Standort gibt. Beide Anlagen werden gleichzeitig montiert und in Betrieb genommen.
Beide Werke haben ein eigenes, unabhängiges Steuerungssystem, obwohl sich der Kontrollraum für beide Betonwerke oft am selben Ort befindet. Dies gibt den Bedienern viel Freiheit bei der Organisation der Produktionsabläufe. Manchmal kann es mehrere verschiedene Computerbildschirme im selben Raum geben, die den Mischprozess, das Kamerasystem und das Heizsystem überwachen.
Dank des von Tecwill entwickelten „fliegenden“ Dosier- und Verwiegungssystems für Zuschlagstoffe können diese beiden Betonmischanlagen unabhängig von der Größe des Mischers dieselbe Laderampe für Zuschlagstoffe verwenden. Unten finden Sie ein Foto davon.

Hier ein Beispiel: Die mobile Anlage Cobra C80 mit einem 2,0 m3 Ausgangsmischer kann auf derselben flachen Betonplatte installiert werden wie die semi-mobile Arcamix Betonmischanlage mit einem 4,5 m3 Ausgangsmischer. Und beide verwenden die gleiche Aggregatladerampe.

 

Tecwill-twin-batch-plant-installation_2Tecwill-cobra-c120-mobile-concrete-plants_1

 

10 gute Gründe,  ein Zwillingsbetonwerk zu planen?

Diese Art von Investition basiert auf einem stabilen Transportbetonmarkt, ausreichenden Produktionsmengen und einer starken Vision für zukünftige Betonlieferungen. Natürlich müssen Interessenten bei größeren Investitionen immer vorausschauend handeln.

  • Die Lage des Standorts ist für das Marktgebiet geeignet und es liegt die Genehmigung vor, zwei Betonmischanlagen zu montieren.
  • Das Unternehmen hat den Ehrgeiz, den Markt zu erweitern, und plant, eine der Anlagen in Zukunft zu verlagern.
  • Es muss genügend Lagerkapazität für die verschiedenen Gesteinskörnungen und Bindemittel vorhanden sein.
  • Es besteht die Notwendigkeit, verschiedene Arten von Beton gleichzeitig zu mischen, da die Palette der Mischrezepturen so groß ist, zum Beispiel Spritzbeton, selbstverdichtender Beton etc.
  • Die Gesamtmenge der erforderlichen Betonproduktion ist hoch.
  • Es werden zwei verschiedene Betonmischer (z. B. Planeten- und Doppelwellenmischer) benötigt, die es ermöglichen, Beton mit dem richtigen Mischertyp zu mischen.
  • Es gibt ein mehrjähriges Bauprojekt und die Anlagen müssen Produktionsspitzen bewältigen können.
  • Es ist ein vernünftiger Zeitpunkt für die Investition (die Weltwirtschaft, Wechselkurse, neue Märkte, die Wettbewerbssituation, …)
  • Ein neues Transportbetonunternehmen muss über zwei Betonmischanlagen verfügen, um große Transportbeton- oder Bauprojekte anbieten und daran teilnehmen zu können. Für große Gussteile, zum Beispiel Brücken, muss eine Ersatzanlage vorhanden sein.
  • Der Standort des Zwillingsbetonwerks bringt Einsparungen bei den Materiallogistikkosten.

 

Tecwill-twin-batch-plant-installation_3

 

avatar

Teemu Tuominen

Area Sales Manager (Sweden, Norway & Denmark)

+358 10 830 2914